Mein erster Monat als Auszubildende bei Steda

Hallo zusammen,

ich bin Marlene Kramer, 19 Jahre alt, komme aus dem schönen Lengerich (Emsland) und mache seit dem 01. August 2022 meine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau bei der Firma steda – Dauer: 3 Jahre. In meiner Freizeit bin ich gerne am Stall oder treffe mich mit meinen Freunden. Ich bin durch Zufall auf die Firma aufmerksam geworden. Bevor ich mich beworben habe, habe ich mir die Internetseite angesehen und mein erster Eindruck war direkt positiv, da ich gerne in einem jungen Team arbeiten wollte.

An meinem ersten Tag war ich sehr aufgeregt, denn mir gingen so viele verschiedene Fragen durch den Kopf – Was kommt auf mich zu? Wie sind die anderen Azubis und Mitarbeiter?
Schnell merkte ich aber, dass meine anfängliche Aufregung und Nervosität völlig unbegründet war und ich mir keinerlei Sorgen machen musste. Alle Azubis und Mitarbeiter/Ausbilder sind sehr nett; die Atmosphäre ist freundschaftlich und etwas lockerer.

Aktuell sitze ich zusammen mit Julia Rosken in der Zentrale. Zu Beginn meiner Ausbildung durfte ich bei der VHS in Meppen an einem Telefonkurs teilnehmen um mit dem Umgang mit dem Telefon und Kunden vertraut zu werden. Vor dem Kurs durfte ich bei vielen Telefonaten zuhören, sodass ich mich ein wenig darauf einstellen konnte, welche Fragen auf mich zukommen könnten.

Zu meinen Aufgaben in der Zentrale gehören: E-Mail-Postfächer leeren, Telefonate annehmen, Botenfahrten, Besprechungsräume ordentlich halten, Kunden Getränke anbieten, Angebote schreiben sowie kleine Azubi-Aufgaben. Zu meinen Azubi-Aufgaben gehören u.a. das Gießen der Blumen im Büro. Eine weitere Azubi-Aufgabe ist der Ausstellungsdienst. Hierzu zählt u.a. das Auffüllen des Snack-Automaten und das Abwischen der Tische. Zudem müssen die Stühle ordentlich an den Tischen gestellt sein und unsere Kataloge nachgefüllt werden.

Am 27. August 2022 fand ein Teamevent von steda und Bullshit statt. Dieses Mal haben wir das schöne, sonnige Wetter nutzen können und eine Kanutour von Lingen (Wachendorf) bis Geeste machen können. Unterwegs haben wir mit den anderen Kollegen und Kolleginnen eine Menge gelacht. Als wir an unserem Ziel angekommen waren, haben wir die Kanus aus dem Wasser gezogen und unsere Sachen herausgeräumt. Zusammen ließen wir den tollen Tag ausklingen mit einem gemeinsamen Grillen.

Die Ausbildung bei steda bereitet mir sehr viel Spaß, weil es verschiedene Aufgaben sind mit kleinen Herausforderungen, die zu bewältigen sind. Besonders gefällt mir die freundschaftliche Atmosphäre gut, dass jeder für jeden da ist.

Von meiner Ausbildung erwarte ich Unterstützung in allen Bereichen, verschiedene Informationen über den Beruf zu erfahren, die ich vorher noch nicht kannte. Am wichtigsten finde ich eine gute Vorbereitung für das Berufsleben, die ich mitnehmen kann.

Liebe Grüße

Marlene